Franz Oberleitner legt das "Wasserrechtsgesetz" in neue Hände, auch in die von Berthold Lindner (6.10.2018)

Der 6. Oktober 2018 wird dem Doyen des österreichischen Wasserrechts, Franz Oberleitner, sehr gut in Erinnerung bleiben. Nach einem informativen Besuch im Wasserleitungsmuseum Kaiserbrunn in Reichenau samt Inspektion der Quelle, die Wien täglich mit quellfrischem Trinkwasser beliefert, wurde ihm bei strahlendem Herbstsonnenschein die 4. Auflage des eben erschienenen Wasserrechtskommentars von seinen Nachfolgeautoren Wolfgang Berger (Rechtsanwalt in Wien), Nikolaus Bachler (Hofrat es VwGH/Ersatzmitglied am VfGH), sowie Berthold Lindner (Rechtsanwalt und Partner bei Heid und Partner Rechtsanwälte), übergeben. Mit einem herzlichen "Du" dankte Franz Oberleitner bei einem feierlichen Essen im Looshaus dem neuen Team für die erfolgreiche Übernahme.

 

 © Hemma Korinek/MANZ
Nikolaus Bachler, Franz Oberleitner, Wolfgang Berger und Berthold Lindner mit ihrem "Wasserrechtsgesetz"

WRG Wasserrecht