Presseaussendung "Heid & Partner neu: Der Spitzenreiter im Vergaberecht baut aus" (6.9.2018)

Heid & Partner Rechtsanwälte erweitern ihre Schwerpunkte mit Top-Juristen und starten im September eine „Spezialkanzlei für öffentliches Wirtschaftsrecht“.

Wien (OTS) - Eine der erfolgreichsten „Boutique-Kanzleien“ Österreichs vergrößert ihr Angebot. Ausgehend von der topgerankten Spitzenposition im Vergaberecht wird auch in neuen Rechtsbereichen mit 10 Juristen und insgesamt 20 Mitarbeiter(innen) beraten. 

Heid & Partner: die andere Wirtschaftskanzlei

Stephan Heid sieht in der Erweiterung ein großes Asset, mit einem breiteren Portfolio und einem verstärkten Team Mandanten noch umfassender zu betreuen. „Querdenken ist dabei Teil unserer Unternehmenskultur. Wir akzeptieren Regeln, aber nicht die Grenzen der Gewohnheit“ sagt Seniorpartner Stephan Heid. Das erweiterte Team aus renommierten Top-Juristen und exzellenten Nachwuchstalenten bietet neben der Kernkompetenz im Vergaberecht ein Portfolio aus Umwelt- und Anlagenrecht, Bau- und Bauwerkvertragsrecht, IT-Recht und Datenschutz, EU-Förderungs- und Beihilfenrecht. „Die neue Kanzlei ist in allen Phasen der Spezialist für komplexe Projekte – von der Neuen Donaubrücke in Linz bis zum Brenner-Basistunnel, von der E-Mobilität bis zu Windparks.“

Erfahrung und Expertise: noch umfassender im Umwelt- und Vergaberecht

Mit Partner Berthold Lindner (vormals Haslinger Nagele) verbreitern Heid & Partner eindrucksvoll ihre Kompetenz in Sachen Umweltrecht, Kathrin Hornbanger, eine der führenden Vergaberechtsexpertinnen Österreichs verstärkt neben Stephan Heid und seinem langjährigen Kanzleikollegen Thomas Kurz den Fokus Vergaberecht. Partner Daniel Deutschmann und Berthold Hofbauer stammen aus dem juristischen Kernteam von Stephan Heid und repräsentieren die dynamisch-kompetitive junge Generation. „Unsere besondere Stärke liegt in der Kombination von erfahrenen, arrivierten und jungen Anwälten, denen die Zukunft gehört“ meint Stephan Heid. 

Branchenmix mit Großprojekten

Die Auftragsliste zum Start der neuen Kanzlei umfasst mehrere Großkaliber im öffentlichen Wirtschaftsrecht: In Linz geht es um die Betreuung einer Stadtteilentwicklung mit 36.000 Quadratmeter, in St.Pölten um die Umsetzung des Bundesvergabegesetzes 2018 im Regierungsviertel. Prominent auf der Klientenliste steht mit dem Brenner-Basistunnel das mit Abstand größte Bauprojekt Österreichs. Hier hat das Kernteam von Heid & Partner in den letzten drei Jahren bereits zahlreiche Nachprüfungsverfahren im Vergaberecht erfolgreich abgeschlossen. Gleiches gilt für die größte Deponiesanierung in Österreich bei Wr. Neustadt. Auch zum Thema Gesundheit setzt die neue Kanzlei ein deutliches Signal. Für die Pensionsversicherungsanstalt schreiben Heid & Partner regelmäßig Reha-Leistungen in verschiedenen Indikationen aus.

Gerankt und innovativ

Neben der operativen Tätigkeit für die Klienten arbeitet das Kanzleiteam auch umfassend wissenschaftlich. So entsteht gerade der erste Kommentar zum neuen Bundesvergabegesetz 2018; die neue Gesetzesausgabe wurde bereits Anfang September allen Klienten zugesandt. Der seit 15 Jahren erscheinende Vergabe-Infoletter (VIL) wird runderneuert und auch die 5. Auflage des Standardwerkes „Handbuch Vergaberecht“ wurde bereits in Angriff genommen. „Mit dieser umfassenden Publikationstätigkeit sichern wir unseren Know-how-Vorsprung und den Fortbestand unserer Topplatzierungen in allen Anwaltsrankings“.

 

Pressefoto