Innovation in der Beschaffung: BBG und ÖIB beim After Work Talk von Heid & Partner Rechtsanwälte (24.10.2019)

Mag. Andreas Nemec, Geschäftsführer der Bundesbeschaffung GmbH (BBG) und Mag. Stefan Maier, Leiter der Geschäftsstelle für Innovationsfördernde Öffentliche Beschaffung (IÖB), referierten am 24.10.2019 im Rahmen des After Work Talk von Heid & Partner Rechtsanwälte über die Förderung innovativer Lösungen im Rahmen des öffentlichen Beschaffungsvolumens von rund EUR 45 Mrd im Jahr.

Innovation bedeutet dabei die Realisierung von neuen oder verbesserten Waren, Dienstleistungen bzw Verfahren, insbesondere im Bereich der Produktion, Organisation und Vermarktung. In über 30 von der ÖIB gemanagten „Innovations Challenges“ wurden bereits in den Branchen Verkehr, Tourismus, Gesundheit und Verwaltung Anbieter und Nachfrager im Vorfeld einer konkreten Beschaffung vernetzt. RA Dr. Stephan Heid und RA Dr. Kathrin Hornbanger erläuterten im Anschluss die bisherigen positiven Erfahrungen bei der Abwicklung von mit dem Vergaberecht 2018 eingeführten „Innovationspartnerschaften“.

Bild: RA Dr. Stephan Heid, RA Dr. Kathrin Hornbanger, Mag. Stefan Maier,
Mag. Andreas Nemec (v.l.n.r)